Pflegezentrum Wiesengrund Knittlingen Spieleprogramm

Wir behandeln den Menschen so, wie wir selbst behandelt werden möchten.

Das Pflegezentrum Wiesengrund

Die Grundsätze des Pflegezentrum Wiesengrund:

Alleine ist man Einzigartig, Gemeinsam sind wir stark und profitieren so durch enge Zusammenarbeit in allen Bereichen.

Fördern durch Fordern, um die Vitalität der Ressourcen jedes Einzelnen zu erhalten oder zu verbessern.

Gemeinsam mit unseren BewohnerInnen arbeiten wir dauerhaft an einer Verbesserung der Pflege­qualität und individuellen Gestaltungs­möglichkeiten.

Durch offenen und wertschätzenden Umgang unterstützen wir ein möglichst selbstbestimmtes Leben für unsere BewohnerInnen in allen alltäglichen und pflegerischen Belangen.

Durch die Zusammenarbeit mit Angehörigen, Betreuern und unseren Bewohnerinnen und Bewohnern sorgen wir für einen ganzheitlichen Pflegeprozess.

Gerne Informieren wir Sie über unsere Betreuungs­angebote und -möglichkeiten im Pflegezentrum Wiesengrund.

Im Pflegezentrum Wiesengrund sehen wir den Menschen, auch im Falle von Pflegebedürftigkeit, als generell entwicklungsfähig und in permanentem Wachstum durch eigenverantwortliche Entscheidungen und Handlungen begriffen. Pflege verstehen wir als Interaktion zwischen Menschen, die im Rahmen ihrer jeweiligen Möglichkeiten sowohl am Prozess als auch am Ergebnis der Pflege verantwortungsvoll beteiligt sind. Der Prozessaspekt der Pflege erstreckt sich auf die Bereiche Beziehungsgestaltung, Ressourcen­nutzung und Entwicklung.

Unsere BewohnerInnen stehen im Mittelpunkt des Geschehens und werden durch fachübergreifende Zusammenarbeit auf dem Weg zu einem möglichst selbstbestimmten Leben unterstützt. In alltagspraktischen Belangen möchten wir eine hohe Selbstständigkeit erzielen. Dies gelingt durch den Einsatz unterstützender Elemente wie Anleitung, Beratung und Förderung. Hierbei ist unser oberstes Ziel, dass sich der Mensch bei uns wohl und geborgen fühlt und somit das Pflegezentrum Wiesengrund als sein Zuhause betrachtet. Hier sorgen wir für die Gestaltung einer förderlichen Umgebung unter den Gesichtspunkten einer wertschätzenden Kommunikation und der Aktivierung durch eine stimulierende Umwelt. Bei uns hat jeder Bewohner/jede Bewohnerin ein Recht auf Rückzug und Ruhe, und wir versuchen ständig durch verschiedene Aktivitäten die Vitalität des Einzelnen zu erhalten oder zu fördern.

Durch ganzheitliche und professionelle Pflege wird die Individualität des Einzelnen geachtet, ganz gleich welchem Pflegegrad oder welcher Konfession jemand angehört. Um den Bewohnern ein Umfeld zu bieten, das von Kontinuität geprägt ist, und um dem Verständnis von Pflege als Prozess gerecht zu werden, wird in unserer Einrichtung i.d.R. nach dem Modell der Bezugspflege gearbeitet. Dabei sind einzelne Mitarbeiter bestimmten Bewohnern als verantwortliche Bezugsperson zugeordnet.

Dies soll die Effektivität der Pflegemaßnahmen und eine hohe Kundenzufriedenheit gewährleisten. In Anlehnung an das entbürokratisierte Pflegemodell dokumentieren wir in unserer Einrichtung anhand der Strukturierten Informationssammlung, Risikomatrix und Maßnahmenplanung und halten hier die pflegerelevanten Einschätzungen und Beobachtungen fest.

BewohnerInnen, die nach einem Krankenhausaufenthalt oder im Anschluss an eine Rehabilitationsmaßnahme noch nicht die Möglichkeit haben, sich im häuslichen Bereich alleine zu versorgen, möchten wir begleiten, Hilfestellungen und Therapien anbieten, um die Selbstversorgungsressourcen möglichst wieder zu erlangen, damit eine Rückkehr in die häusliche Umgebung wieder gewährleistet werden kann. Hierzu zählen für uns auch die Vermittlung von Informationen oder Gesprächen für Angehörige und die Hilfestellung bei der Auswahl eines geeigneten Pflegedienstes.